Kaarst: Einbrecher in Kaarst aktiv

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Kaarst (ots) – An der Badeniastraße gelang­ten Einbrecher zwi­schen Montag (28.12.), 17 Uhr und Dienstag (29.12.), 18 Uhr durch Aufhebeln eines Fensters in das Einfamilienhaus, wel­ches sie anschlie­ßend nach Wertgegenständen durch­such­ten.

Bislang kann nicht mit Sicherheit gesagt wer­den, was die Diebe mit­ge­hen lie­ßen.

An der Oderlandstraße bra­chen Unbekannte zwi­schen Montag (28.12.), 9 Uhr und Dienstag, (29.12.), 18 Uhr, gleich in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses ein. Ihre Beute waren Schmuck, Münzen, Werkzeuge und ein Laptop.

An der Wilhelm-​Raabe-​Straße hebel­ten die Täter am Dienstag (29.12.), zwi­schen 16 und 18:30 Uhr, die Terrassentür einer Hochparterrewohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Sie durch­such­ten Schränke und Schubladen und stah­len neben Geld auch eine Spiegelreflexkamera der Marke Canon, Typ EOS 700D inklu­sive dreier Objektive und der dazu­ge­hö­ri­gen Tasche.

Die Polizei erschien an den Tatorten, sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf. Zeugen, die im Zusammenhang mit den geschil­der­ten Sachverhalten ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Polizei unter 02131–3000 in Verbindung zu set­zen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)