Grevenbroich: Polizei ermit­telt wegen meh­re­rer Einbrüche – Allrath, Neu-​Elfgen, Kapellen und Innenstadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Albert-​Schweizer-​Weg hat­ten es Einbrecher offen­bar auf Schmuck abge­se­hen als sie das Badezimmerfenster der Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus aufhebelten. 

Die Tat geschah am Dienstag (29.12.), zwi­schen 14:30 und 22:30 Uhr. Gegen 18 Uhr ver­nahm eine Nachbarin Geräusche aus der Tatortwohnung, maß ihnen aber keine beson­dere Bedeutung zu.

Im Ortsteil Allrath an der Straße „Am Anger” ver­schaff­ten sich am Dienstag (29.12.), zwi­schen 14:15 und 17:45 Uhr, Einbrecher über das rück­wär­tige Grundstück eines Einfamilienhauses Zugang zur Terrassentür und hebel­ten diese auf. Sie durch­such­ten ins­be­son­dere das Schlafzimmer und stah­len Schmuck.

In Grevenbroich-​Neu-​Elfgen waren Diebe an der Straße „Herrenhof” aktiv. Während sich die Bewohner am Dienstag (29.12.), zwi­schen 16:30 und 18 Uhr, im Obergeschoss ihres Hauses auf­hiel­ten, bra­chen Täter das Schlafzimmerfenster auf. Was die Einbrecher erbeu­te­ten bevor sie uner­kannt ent­ka­men, steht der­zeit noch nicht fest.

An der Straße „Altes Stadion” in Kapellen hebel­ten Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf, durch­such­ten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen und stah­len ein Tablet der Marke Samsung. Der Einbruch ereig­nete sich am Dienstag (29.12.), zwi­schen 16:30 und 20 Uhr.

Die Polizei ermit­telt und bit­tet poten­ti­elle Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)