Aktuelle Einbruchsdelikte im Kreisgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch, Neuss, Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen (ots) – In Meerbusch-​Osterath rie­fen Anwohner der Schulmannstraße die Polizei am Montag (28.12.) zum Tatort eines Einbruches.

Unbekannte Täter hat­ten das WC-​Fenster eines Einfamilienhauses auf­ge­he­belt und sich so Zutritt ver­schafft. Offenbar hat­ten es die Diebe auf Schmuck abge­se­hen. Die Tatzeit lag zwi­schen 15 und 18:15 Uhr.

In Neuss-​Vogelsang gelang­ten Einbrecher am Montag (28.12.) auf bis­lang unbe­kannte Weise in den Flur eines Mehrfamilienhauses an der Kaarster Straße. Zwischen 10:20 und 16:45 Uhr, hebel­ten sie die Tür einer Wohnung im fünf­ten Obergeschoss auf und durch­such­ten die Räumlichkeiten. Sie stah­len Schmuck.

In Dormagen-​Rheinfeld schlu­gen Unbekannte die rück­wär­tige Terrassentür eines Einfamilienhauses am Fingerhutweg ein. Sie durch­such­ten Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen und ent­ka­men anschlie­ßend uner­kannt. Die Tat ereig­nete sich zwi­schen Samstagmittag (26.12.) und Montagmorgen (28.12.). Die Beute der Einbrecher bestand aus, wie so oft, aus Schmuckstücken.

In Grevenbroich-​Orken stie­gen Täter zwi­schen Sonntagmittag (27.12.) und Montagmittag (28.12.) durch ein Küchenfenster in ein Einfamilienhaus an der Noithausener Straße ein. Sie ent­ka­men nach der Tat mit Schmuck und einem Laptop.

An der Neusser Straße im Stadtteil Grevenbroich-​Kapellen hebel­ten Einbrecher am Montagabend (28.12.), zwi­schen 17:45 und 20 Uhr, die Terrassentür eines Reihenhauses auf. Sie stah­len Geld und Schmuck.

In Rommerskirchen am Hermann-​Spies-​Weg ver­schaff­ten sich Unbekannte über einen Nebeneingang Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Während der Abwesenheit der Eigentümer am Montag (28.12.), zwi­schen 15:15 und 18 Uhr, durch­such­ten sie die Räume nach Wertgegenständen. Ihr Interesse galt ins­be­son­dere dem Schmuck der Hauseigentümer.

Das Fachkommissariat der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss hat die Ermittlungen in allen genann­ten Fällen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen an einem der Tatorte gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.