Neuss: Polizei sucht Zeugen nach ver­such­tem Handyraub

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Sonntag (27.12.), gegen 19:15 Uhr, war eine 44-​jährige Neusserin auf dem Gehweg der Salzstraße unterwegs. 

Sie tele­fo­nierte mit ihrem Handy als sie plötz­lich von hin­ten gesto­ßen wurde und stürzte. Offenbar hatte ein dun­kel geklei­de­ter Radfahrer erfolg­los ver­sucht, ihr das Mobiltelefon aus der Hand zu rei­ßen. Der Unbekannte flüch­tete anschlie­ßend in Richtung Collingstraße.

Die 44-​Jährige, die sich bei dem Sturz leicht ver­letzte, beschrieb der Polizei spä­ter einen jun­gen Mann, der dem Tatverdächtigen hin­ter­her gerannt sei. Da es sich mög­li­cher­weise um einen wich­ti­gen Zeugen han­delt, bit­tet die Polizei die­sen, sich beim zustän­di­gen Kriminalkommissariat (Telefon 02131–3000) zu melden.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)