Neuss: Anpassung der Eintrittspreise – Preissteigerung in den Schwimmbädern und der Eissporthalle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Stadtwerke-​Tochter Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH (NBE) passt zum neuen Jahr die Eintrittspreise in den Schwimmbädern an.

In allen drei Bädern wer­den die Eintrittsentgelte für Einzelkarten um jeweils 10 Cent ange­ho­ben, im süd­bad aller­dings nur beim 2‑Stunden-​Tarif. Sowohl beim 4‑Stunden-​Ticket als auch beim Tagesticket blei­ben die Preise stabil.

Auch die Preise für die Kursangebote wer­den leicht ange­ho­ben, so kos­tet zum Beispiel ein Babyschwimmkurs mit 10 Übungseinheiten a 30 Minuten künf­tig 90 Euro, statt bis­her 85 Euro. In der Eissporthalle wird der Eintrittspreis für Einzelkarten eben­falls um jeweils 10 Cent ange­ho­ben. Dies gilt aller­dings erst ab der neuen Eislaufsaison, die im September 2016 startet.

Wir geben mit der Anpassung einen Teil der gestie­ge­nen Personal- und Sachkosten wei­ter. Darüber hin­aus bie­ten wir allen regel­mä­ßi­gen Nutzern wei­ter­hin eine Vielzahl von Ermäßigungen und Rabattangeboten“, erklärt Matthias Braun, Geschäftsführer der Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH, die vom Aufsichtsrat im Rahmen des Wirtschaftsplans 2016 beschlos­sene Preisanpassung.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)