Korschenbroich: Das ändert sich ab 1. Januar 2016 beim Wohngeld

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Korschenbroich – Zum Jahreswechsel steigt das Wohngeld, das einkommensschwachen Haushalten zusteht, um durchschnittlich 39 Prozent an.

Mit der Wohngeldnovelle, die am 1. Januar 2016 in Kraft tritt, wird erstmals seit 2009 die Wohngeldleistung erhöht. „Für die Korschenbroicher Bezieher von Wohngeld heißt dies, dass wir sie automatisch im Januar 2016 anschreiben“, erklärt Horst Nilges aus dem Korschenbroicher Rathaus. „Die Haushalte, die derzeit schon Wohngeld beziehen, profitieren von der Neuregelung bereits ab Inkrafttreten des Gesetzes aufgrund einer automatischen Neuberechnung. Es muss daher für den laufenden Bewilligungszeitraum kein neuer Antrag gestellt werden.“

Das bringt die Novelle mit sich: Neben dem Anstieg der Kaltmieten wird auch der Anstieg der warmen Nebenkosten berücksichtigt. Zugleich werden höhere Einkommensgrenzen beachtet. Ferner werden die Höchstbeträge, bis zu denen Miete und Belastung bezuschusst werden, regional gestaffelt angehoben. Hierdurch sollen insbesondere die steigenden Mieten in den Ballungsräumen aufgefangen werden. Das Wohngeld wird zu jeweils 50 Prozent von Bund und Ländern getragen.

Weitere Auskünfte erhalten Korschenbroicher bei der Wohngeldstelle der Stadt Korschenbroich bei Mitarbeiter Horst Nilges, Rathaus Don-Bosco-Str. 6, Zimmer 6 Erdgeschoß, Tel. 02161/613-185, horst.nilges@korschenbroich.de.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)