Neuss: Schwerer Verkehrsunfall Aurinstraße – Flüchtlinge rich­ten PKW auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg – Gegen 21:45 Uhr, am heu­ti­gen Sonntag den 20.12.2015, ereig­nete sich auf der Aurinstraße ein schwe­rer Verkehrsunfall, bei dem eine Person ver­letzt wurde. Im Verlauf des Unfalls kippte ein Fahrzeug auf die Fahrerseite.

Ein älte­rer Mann befuhr mit sei­nem Pkw Ford die Aurinstraße in Richtung Nixhütter Weg. Aus bis­her unbe­kann­ter Ursache pralle er gegen einen, am rech­ten Straßenrand, gepark­ten Pkw Mini. Die Kollision war so hef­tig, dass der Mini einige Meter ver­scho­ben wurde und der Ford auf der Fahrerseite lie­gend zum Stehen kam.

Als Ersthelfer vor Ort fan­den sich Flüchtlinge aus der nahe gele­ge­nen Unterkunft sowie der Sicherheitsdienst ein, so die Aussage der Polizei. Gemeinsam wurde der ältere Mann betreut und das Fahrzeug wie­der auf­ge­rich­tet. Notarzt und Rettungsdienst über­nah­men die wei­tere Versorgung des Verunfallten.

Mit einem Rettungswagen erfolgte der Transport in ein Krankenhaus. Über Art und Schwere der Verletzungen lie­gen keine Informationen vor. Die Aurinstraße wurde im Unfallbereich gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, auch im Buslinienverkehr.

Weitere Infos folgen

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)