Meerbusch: Auseinandersetzung zwi­schen Eishockeyfans

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Freitag Abend, 18.12.2015, um 23:40 Uhr, kam es in Osterath am dor­ti­gen Bahnhof zu einer Auseinandersetzung zwi­schen Eishockeyfans. 

Die hin­zu­ge­zo­gene Polizei ermit­telte fol­gen­den Sachverhalt: Fans der Düsseldorfer EG waren auf dem Rückweg von einem Ligaspiel in Krefeld. In Osterath stieg dann eine grö­ßere Personengruppe in den Zug ein. Hierbei han­delte es sich offen­sicht­lich um Fans der Krefelder Pinguine.

Zwischen bei­den Fanlagern ent­wi­ckelte sich eine kör­per­li­che Auseinandersetzung, die sowohl in dem ste­hen­den Zug und auf dem Bahnsteig statt­fand. Hierbei wurde den Fans der Düsseldorfer EG Fanutensilien ent­wen­det. Als die Polizei am Ort des Geschehens ein­traf waren die Krefelder Fans bereits geflüchtet.

Angetroffen wur­den zwei Personen, die leichte Verletzungen davon getra­gen haben. An der Bahn ent­stand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei sucht nun wei­tere Zeugen für das Geschehen am Bahnhof in Osterath. Die soll­ten sich unter der Telefonnummer: 02131/​3000 melden.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)