Meerbusch: Zeugen nach Überfall gesucht – Unbekannter raubt Jugendlichen sein Armband

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Donnerstagnachmittag (17.12.) erstat­tete ein 17-​jähriger Meerbuscher auf der Polizeiwache Anzeige wegen eines Raubüberfalls. 

Nach des­sen Schilderungen hatte sich der Vorfall bereits am Dienstag (15.12.) ereig­net. Der Jugendliche war an die­sem Tag, gegen 19:45 Uhr, zu Fuß im Bereich des Parkplatzes am Osterather Bahnhofs unterwegs.

Plötzlich sprach ihn von hin­ten ein unbe­kann­ter Mann in gebro­che­nem Englisch an. Dieser zog plötz­lich eine Pistole aus der Hosentasche und hielt sie dem 17-​Jährigen ent­ge­gen. Gleichzeitig for­derte er von ihm die Herausgabe von Bargeld und Schmuck. Eingeschüchtert über­ließ der junge Mann dem Räuber einen sil­ber­nen Armreif. Anschließend ver­schwand der Täter in unbe­kannte Richtung.

Der Unbekannte konnte vom Opfer fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • 20 bis 24 Jahr alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, schmale Statur, seit­lich kurz geschnit­te­nes Haar, dunkle Kleidung, vom Typus her nord­afri­ka­ni­sches Erscheinungsbild.
  • Kurz bevor der 17-​Jährige ange­spro­chen wurde, hielt nur wenige Meter ent­fernt ein ver­däch­ti­ger alter roter Skoda mit lau­fen­dem Motor auf dem Bahnhofsparkplatz an, in dem ins­ge­samt vier Personen saßen.

Zeugen wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit dem Kriminalkommissariat 23 in Meerbusch in Verbindung zu setzen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)