Grevenbroich: L116 Vollsperrung – Schwerer Verkehrsunfall – 7 Verletzte – 4 Fahrzeuge

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Elsen – Auf der L116, zwi­schen Rheydter Straße und Anschluss Gustorf A540, ereig­nete sich gegen 07:20 Uhr am heu­ti­gen Mittwoch, den 16.12.2015, ein schwe­rer Verkehrsunfall mit vier betei­lig­ten Fahrzeugen und sie­ben ver­letz­ten Personen. Eine Person wurde im Pkw eingeklemmt.

Nach ers­ten Informationen kam es gegen 07:20 Uhr zu einer Kollision meh­re­rer Fahrzeuge. Beteiligt waren ein Pritschenwagen sowie drei Pkw. Die Unfallursache ist Gegenstand poli­zei­li­cher Ermittlungen. Es wird eine Kollision im Begegnungsverkehr ange­nom­men, in deren Verlauf sich ein wei­te­rer Zusammenstoß ereigneten.

2015-12-15_GV_vup_l116_066Ein Lkw befuhr die L116 aus Richtung A540 kom­mend. Drei Pkw, Kia, BMW und Renault, befuh­ren zeit­gleich die L116 in der Gegenrichtung. Aufgrund der Unfallspuren an den Fahrzeugen kam es ver­mut­lich zu einer mas­si­ven Kollision zwi­schen Lkw und Renault. Im Lkw wur­den drei Personen leicht, der Fahrer des Renault im Fahrzeug ein­ge­klemmt und schwer verletzt.

Zwischen den nach­fol­gen­den Pkw, Kia und BMW, ereig­nete sich ein Folgeunfall, mit meh­re­ren leicht ver­letz­ten Personen.

Mit schwe­rem Gerät (hydrau­li­sche Schere) wurde die ein­ge­klemmte Person auf dem Fahrzeug befreit und dem Notarzt und Rettungsdienst über­ge­ben. Alle Verunfallten wur­den in Krankenhäuser verbracht.

Die L116 wurde zur Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Sperrung wird, nach ers­ten Einschätzungen, bis ca. 11 Uhr andau­ern. Der Verkehr wurde umge­lei­tet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Polizeimeldung hier

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)