Dormagen: Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich for­dert zwei leicht ver­letzte Verkehrsteilnehmer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Dienstagmorgen, gegen 6:30 Uhr, stie­ßen auf der Kreuzung der Bundesstraße 477 (B 477) mit der Landstraße 69 (L 69) drei Kraftfahrzeuge zusammen. 

Ein 25-​jähriger Dormagener befuhr die B 477 aus Anstel kom­mend in Richtung Gohr. An der Kreuzung mit der L 69 bog er mit sei­nem BMW nach links ab. Dabei über­sah er offen­bar den ent­ge­gen­kom­men­den Lancia eines 51-​jährigen Krefelders.

2015-12-15_Dor_vup_b477-l69_022Durch die Wucht der Kollision prallte der Lancia gegen den Ford Transit eines 62-​jährigen Grevenbroichers. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Die betei­lig­ten Fahrzeuge muss­ten abge­schleppt wer­den. Der BMW- und der Lancia-​Fahrer ver­letz­ten sich bei dem Zusammenstoß leicht. Rettungskräfte über­nah­men die medi­zi­ni­sche Versorgung.

Die Feuerwehr küm­merte sich um aus­lau­fende Betriebsstoffe und die Polizei nahm den Verkehrsunfall auf. Die Kreuzung musste für die Dauer der Maßnahmen gesperrt wer­den. Die poli­zei­li­chen Ermittlungen zur Unfallursache dau­ern an.

Mehr Bilder hier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)