Rommerskirchen: Polizei fahn­det nach unfall­flüch­ti­ger Smart-Fahrerin

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Seit ver­gan­ge­nen Donnerstag (10.12.) fahn­det die Polizei in Grevenbroich nach der Fahrerin eines Smart. 

Gegen 18:15 Uhr ging ein 23 Jahre alter Rommerskirchener auf dem Gehweg ent­lang der Venloer Straße in Richtung ARAL-​Tankstelle. Als der junge Mann die Giller Straße pas­sie­ren wollte, wurde er von der Fahrerin eines Kleinwagens ange­fah­ren, die auf der Giller Straße in Richtung Venloer Straße unter­wegs war.

Der gelb-​schwarze Smart bog nach dem Zusammenstoß auf die Venloer Straße nach rechts in Richtung CaP ab, ohne sich um den Verletzten, der spä­ter im Krankenhaus behan­delt wer­den musste, zu kümmern.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich sucht nun die unfall­flüch­tige Fahrerin, die schul­ter­lange, blonde Haare gehabt haben soll. Im Fahrzeug befand sich noch ein Kind im Kindergartenalter. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)