Jüchen: Baubeginn Deutsche Glasfaser

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Der Ausbau des Glasfasernetzes hat in der letz­ten Woche begon­nen. Startschuss war die Errichtung des „Kreis-​Verteilers“ in Jüchen ‑In den Weiden- am ver­gan­ge­nen Donnerstag. 

Am Donnerstag die­ser Woche wird in Bedburdyck ein wei­te­rer Verteiler gesetzt. Parallel dazu begin­nen auch schon die Arbeiten für den Bau der Hauptleitung, wel­che den Rhein-​Kreis Neuss an das Hauptglasfasernetz anschlie­ßen wird.

Daran anschlie­ßend wird mit dem eigent­li­chen Glasfaserausbau in den Ortsteilen begon­nen, die die not­wen­dige 40%-Quote erreicht haben.

So dür­fen sich die Haushalte in Schaan, Kelzenberg, Mürmeln, Wey, Hoppers, Neuenhoven, Schlich, Wallrath, Damm, Rath sowie Teile von Jüchen, Bedburdyck, Hochneukirch, Holz und Otzenrath bald über einen High-​Speed-​Internetanschluss freuen.

In den Ortsteilen kön­nen sich bis zum Abschluss der Erdarbeiten Bürgerinnen und Bürger noch beim Leiter des Bautrupps mel­den, um einen Breitbandanschluss zu erhal­ten. An die Ausbaubereiche angren­zende Straßen haben eben­falls noch diese Möglichkeit, sofern auch hier die Anschlussquote durch einen Vertrag mit einem der bei­den Provider ‑NEW oder DG Home- noch erreicht wer­den kann.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)