Dormagen: Seniorin mit Böllern ver­letzt – Fahndung – Zeugen gesucht

Dormagen (ots) – Drei Jugendliche war­fen am Montag (14.12.), gegen 11:30 Uhr, an der Nettergasse (Bushaltestelle Langemarkstraße) mit Böllern.

Als sich eine 75-​jährige Anwohnerin über den Lärm beschwerte, bewar­fen sie die Unbekannten eben­falls mit den Knallkörpern. Die Seniorin trug leichte Verletzungen am Knöchel davon. Ein Böller flog durch die Haustür und ver­senkte den Teppichboden.

Anschließend flüch­te­ten die drei Tatverdächtigen über den Friedhof in unbe­kannte Richtung.

  • Der Jugendliche, der die Böller warf, wird als 14 bis 18 Jahre alt beschrie­ben. Er trug eine helle Jogginghose und einen eben­falls hel­len Kapuzenpulli.
  • Einer sei­ner Begleiter trug eine graue Jeans und einen Pullover.
  • Zum drit­ten im Bunde liegt keine Beschreibung vor.

Die Polizei ermit­telt und sucht nach den drei Rowdies. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)