Meerbusch: Erfolgsmodell „Schreibwerkstatt” – Jugendliche lesen eigene Texte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Die Schreibwerkstätten der Stadtbibliothek sind ein Erfolgsmodell: 

Seit vier Jahren tref­fen sich Jugendliche, die sich fürs Lesen und Schreiben begeis­tern, in der Stadtbibliothek, um Tipps und Anregungen zu bekom­men, gemein­sam über ihre Texte zu spre­chen, sich aus­zu­tau­schen und neue Ideen zu bekommen.

Am Freitag, 11. Dezember, 18.30 Uhr, stel­len die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schreibwerkstätten in der Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz. gemein­sam mit ihrem Kursleiter, dem Schriftsteller Sascha Pranschke, erst­mals ihre Geschichten vor.

Der Leseabend ist öffent­lich, der Eintritt frei.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)