Rhein-​Kreis Neuss: Zehn neue Grundschul-​Lehrerinnen eingestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Insgesamt zehn zusätz­li­che Lehrerinnen sind im Bereich der Grundschulen im Rhein-​Kreis Neuss ein­ge­stellt wor­den. Sie wer­den Grundschulen in Neuss (5), Grevenbroich (2), Kaarst (1), Meerbusch (1) und Jüchen (1) zugewiesen.

Elke Stirken, Leiterin des Amtes für Schulen und Kultur des Rhein-​Kreises Neuss, begrüßte die Pädagoginnen im Kreishaus Neuss und über­gab ihnen die unbe­fris­te­ten Arbeitsverträge und Ernennungsurkunden.

Auch die zustän­di­gen Vertreter von Schulaufsicht, Schulamt und Personalrat hie­ßen die jun­gen Lehrerinnen willkommen.

Foto: R-K Neuss
Foto: R‑K Neuss

Das Schulamt für den Rhein-​Kreis Neuss ist Dienst- und Fachaufsicht über 74 Grundschulen sowie Fachaufsicht über 9 Hauptschulen und 9 Förderschulen. Es betreut zur­zeit rund 1250 Grundschullehrkräfte, 250 Hauptschul- und 260 Förderschullehrkräfte.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)