Dormagen: Brand eines Dachstuhls

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Stürzelberg (ots) - Am Mittwoch (09.12.) kam es, gegen 12:20 Uhr, im Dachstuhl eines Reihenhauses an der Richard-Wagner-Straße in Stürzelberg aus noch unerklärter Ursache zu einem Brand.

Das Feuer konnte durch die Dormagener Wehr gelöscht werden. Zwei Hausbewohner erlitten, nach ersten Erkenntnissen, aufgrund der starken Rauchentwicklung leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen transportierte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Durch den Brand entstand Sachschaden. Das Haus ist momentan nicht bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Stadt Dormagen

Um 12.25 Uhr wurde die Feuerwehr Dormagen zu einem Dachstuhlbrand eines Reihenmittelhauses in Stürzelberg gerufen. In dem zu wohnzwecken ausgebauten Dachstuhl hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache der Brand entzündet. Das Dach brannte durch und wurde zur Bekämpfung weiterer Glutnester von den Einsatzkräften teilweise abgedeckt. Drei Bewohner kamen durch Rauchgasvergiftungen zu Schaden, zwei von ihnen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Um 15.30 Uhr konnte Einsatzleiter Bernd Eckhardt den Einsatz für beendet erklären. Die Kriminalpolizei hat inzwischen die Einsatzstelle übernommen und ermittelt, wie es zur Brandursache kommen konnte.

Im Einsatz waren die Löschzüge Stürzelberg, Nievenheim, Zons und Straberg, sowie Einsatzkräfte des Hauptamtes. Der Löschzug Mitte stellte die Wachbereitschaft der Feuerwehr Dormagen sicher. Ausgeholfen hatten auch zwei Einsatzkräfte von Alu-Norf, die zur Erleichterung der Arbeiten mit einer Teleskopmastbühne anrückten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.