A57: Engpass an der Brücke bei Dormagen-Nievenheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim – Ein wei­te­rer Schritt zum Neubau der A57-​Brücke bei Nievenheim steht an. Am Samstag (12.12.) wird die Verkehrsführung in der Baustelle für den Neubau der Brücke in Richtung Köln geändert. 

In der Zeit von 8 Uhr bis ca. 18 Uhr wer­den Schutzwände umge­setzt und gelbe Markierung auf­ge­bracht. Der Verkehr in Richtung Köln kann nur über einen Fahrstreifen durch die Baustelle fahren.

  • Der Verkehr in Richtung Köln wird nach der Änderung bis zur Fertigstellung der ers­ten Brückenhälfte über die Mittlere der drei Behelfsbrücken geführt.
  • Der Verkehr in Richtung Krefeld läuft bereits seit eini­gen Monaten über die dritte Behelfsbrücke, die neben der Autobahn auf­ge­baut wurde.

Steht die neue Verkehrsführung kom­plett, wird Straßen.NRW in den nächs­ten Wochen die erste, nicht mehr benö­tigte Behelfsbrücke abbauen und wie­der im Brückenlager in Willich-​Schiefbahn ein­la­gern, wo sie dann für neue Einsätze wie­der zur Verfügung steht.

Mehr Informationen unter http://​www​.stras​sen​.nrw​.de/​p​r​o​j​e​k​t​e​/​a​5​7​/​b​r​u​e​c​k​e​_​d​o​r​m​a​g​e​n​.​h​tml.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)