Rommerskirche: Tannenbaum im Rathaus zugleich Wunschbaum für die Kinder der „Tafel”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – „Seit vie­len Jahren gehört es zur Tradition, dass Kinder aus den Rommerskirchener Kindertagesstätten den Tannenbaum im Rathausfoyer schmü­cken.”, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Der Tannenbaum im Rathaus erfüllt aber noch einen ande­ren Zweck – er ist zugleich „Wunschbaum” der Rommerskirchener Tafel.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel haben in ihrem Kundenkreis in den letz­ten Wochen Weihnachtswünsche von Kindern bis zu einem Wert von 20,00 Euro gesam­melt. Diese wur­den auf Kärtchen notiert und hän­gen jetzt zur Mitnahme am Weihnachtsbaum im Rommerskirchener Rathausfoyer.

In die­sem Jahr ist die Zahl der Kinder, die von der Tafel betreut wer­den, stark ange­stie­gen. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Ich baue auf die rege Mithilfe der Rommerskirchener Bevölkerung.

Jeder, der einem Kind einen Wunsch erfül­len möchte, kann eine der Karten vom Baum aus­wäh­len und das dazu pas­sende Geschenk kau­fen. Die Geschenke kön­nen bis zum 14.12.2015 mon­tags von 14.00 bis 16.00 Uhr und frei­tags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr bei der Tafel (Bahnstr.38) abge­ge­ben wer­den. Damit die Helfer der Tafel die Geschenke zuord­nen kön­nen, sollte die Karte gut an dem Paket befes­tigt sein.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)