Neuss: Mehrere Autos im Bereich Hammfeld und Gnadental auf­ge­bro­chen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) - In der Nacht von Samstag (05.12.) auf Sonntag (06.12.) schlugen bislang unbekannte Täter die Scheiben an mindestens zehn Autos im Bereich Hammfeld und Gnadental ein.

Betroffen waren die Anton-Kux- und die Hellersbergstraße, sowie die Humbold- und die Konstantinstraße.

Die Automarder machten sich an unterschiedlichen Modellen der Hersteller Audi, BMW, Opel, Seat und Mercedes zu schaffen. Gestohlen wurden in der Hauptsache Bekleidungsstücke und Taschen, die die Eigentümer in ihren Fahrzeugen zurück gelassen hatten.

Das zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wenden sich bitte unter der Telefonnummer 02131 3000 an die Polizei.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)