Jüchen: Sanierung der Beleuchtung der Dreifachsporthalle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – In Juli die­sen Jahres wur­den die Sanierungsmaßnahmen der Dreifachsporthalle in Jüchen beendet. 

Die vor­he­rige aus Halogendampflampen bestehende Beleuchtungseinrichtung wurde durch moderne LED-​Technik aus­ge­tauscht und ener­gie­ef­fi­zi­en­ter gestal­tet. Die 84 Leuchten erzeu­gen nun eine gleich­mä­ßige und ange­nehme Ausstrahlung des Hallengebäudes.

Bei glei­cher Qualität konn­ten mit die­ser Maßnahme erheb­li­che Einsparungseffekte erzielt wer­den. Früher betrug der Energieverbrauch ca. 162 MWh/​a. Dieser kann so um 77% auf rund 37 MWh/​a gesenkt werden.

Gleichzeitig wer­den dadurch Treibhausgasemissionen von ca. 74 t/​a ver­mie­den. 30 % der Gesamtkosten wur­den durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geför­dert. Die Gesamtinvestitionskosten betru­gen ca. 100.000,– Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)