Kaarst: Kita Alte Heerstraße – Sponsorenlauf zuguns­ten Kaarster Flüchtlinge

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Kinder der städ­ti­schen Kita Alte Heerstraße haben vor eini­gen Wochen einen Sponsorenlauf zuguns­ten der Kaarster Flüchtlinge veranstaltet. 

Die Kinder haben im Rahmen eines Sommerfestes, zu dem auch Flüchtlingsfamilien herz­lich ein­ge­la­den waren, so man­che Runde auf dem Sportplatz Kaarster See gedreht und so ist auch dank zahl­rei­cher Sponsoren, die den Kindern für jede gelau­fene Runde einen vor­her ver­ein­bar­ten Betrag aus­ge­zahlt haben, eine ordent­li­che Spendensumme zusam­men gekommen.

Die ca. 30–40 Kinder waren mit Feuereifer dabei und erlie­fen über 660,- Euro. Die Strecke rund um den Sportplatz war in vier Posten unter­teilt, ins­ge­samt 400 Meter. Pro erreichte Station gab es einen Stempel. Im Durchschnitt wur­den drei Runden pro Kind absol­viert = 12 Stempel. Die Maximalleistung lag bei 25 Stempel.

Wie schon auf Klartext​-NE​.de berich­tet, ist die Kindertagesstätte seit dem 12. Mai 2012 der erste zer­ti­fi­zierte und aner­kannte Bewegungskindergarten der Stadt Kaarst.

Die Kinder über­ga­ben am heu­ti­gen Mittwoch, den 02.12.2015, Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus einen bemal­ten Umschlag, mit der groß­ar­ti­gen Summe von 662,10 Euro. Als ver­ant­wor­tungs­volle Verwaltungsleiterin hatte diese schon Rücksprache mit dem Stadtkämmerer gehal­ten, wie die ziel­ge­rich­tete Barzuwendung zu ver­bu­chen ist.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)