Korschenbroich: Wohnraum für Flüchtlinge wei­ter­hin drin­gend gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Aus vie­len Ländern der Erde suchen Menschen Zuflucht in Deutschland, weil in ihrer Heimat Krieg herrscht oder sie ver­folgt werden. 

Zurzeit tref­fen jede Woche Flüchtlinge in Korschenbroich ein und der Wohnraum wird knapp. Die Stadt sucht drin­gend geeig­nete Wohnungen und Häuser. Bürgermeister Venten bit­tet daher die Haus- und Wohnungseigentümer:

Prüfen Sie bitte, ob Sie Wohnraum zur Verfügung stel­len kön­nen.“ Bitte mel­den Sie sich bei Herrn Beyer (02161/​613/​110) oder Herrn Berns (02161/​613/​113) vom Ordnungsamt, die mit Ihnen die wei­tere Vorgehensweise bespre­chen werden.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)