Korschenbroich: Tafel und Stadt sam­meln Lebensmittel für Bedürftige

Korschenbroich – In Kooperation mit der Neusser Tafel e.V. und ehrenamtlichen Helfern ruft die Stadtverwaltung die Korschenbroicher dazu auf, Lebensmittelpäckchen für bedürftige Menschen zu packen.

Die Idee: Wer zu Weihnachten etwas teilen möchte, kann einfach ein Paket mit verschiedenen Lebensmitteln seiner Wahl packen und diese am 19. Dezember zwischen 15.00 und 17.00 Uhr oder am 20. Dezember zwischen 10.00 und 12.00 Uhr in die Räume der „Aktion Freizeit Behinderter Korschenbroich“ bringen: Am Hallenbad 66 in Kleinenbroich. Vor Ort werden Helfer das Päckchen entgegennehmen und an Bedürftige weitergeben.

So geht es: Konserven, Nudeln, Reis, Mehl, Kaffee, Plätzchen oder Süßigkeiten wären zum Beispiel ein gutes Geschenk, weil diese Lebensmittel nicht so schnell verderblich sind. Denn die Pakete sind ungekühlt auf dem Weg zum Beschenkten. Damit die Pakete mit den unterschiedlichen Inhalten gerecht an Familien und Einzelpersonen verteilt werden können, sollte außen an dem Päckchen eine kurze Auflistung der einzelnen Inhalte angebracht werden.

Am Dienstag, 22.Dezember, verteilen die Tafel-Helfer die Päckchen zu den regulären Öffnungszeiten der Neusser Tafel in Kleinenbroich von 15.00 – 17.00 Uhr. Menschen, die über einen Bescheid zur Meldung als Asylsuchende, einen Leistungsbescheid des Jobcenters oder Ähnliches verfügen, sind berechtigt ein solches Weihnachtspäckchen zu erhalten.

Ansprechpartnerin im Rathaus ist Petra Köhnen: petra.koehnen@korschenbroich.de.

(42 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)