Dormagen: Lokale Allianz – Geschenk zum Geburtstag – „Dormagen-​bewegt-​sich-​Mobil“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Ein beson­de­res Geschenk über­reichte die Lokale Allianz Dormagen zu ihrem fünf­ten Geburtstag an den städ­ti­schen Sportservice. 

Ab sofort kön­nen Vereine oder auch Schulen und Kindertagesstätten dort das „Dormagen-​bewegt-​sich-​Mobil“ für ihre Feste aus­lei­hen. An Bord des prak­ti­schen Anhängers befin­den sich zahl­rei­che Sportgeräte wie zusam­men­klapp­bare Tore mit Netzen, Gymnastikmatten, Springseile, ein Badminton-​Set, ein Balancierband oder auch Bälle in allen Variationen.

Wir möch­ten damit einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leis­ten und zugleich die vie­len gemein­nüt­zi­gen Veranstalter in Dormagen unter­stüt­zen“, sagt die Sprecherin der Lokalen Allianz, Gabriele Böse.

Vertreter der Lokalen Allianz und aller beteiligten Sponsoren übergaben das "Dormagen-bewegt-sich-Mobil" an die Stadt. Foto: Stadt
Vertreter der Lokalen Allianz und aller betei­lig­ten Sponsoren über­ga­ben das „Dormagen-​bewegt-​sich-​Mobil” an die Stadt. Foto: Stadt

Vor dem gro­ßen Stadtteilwettbewerb „Dormagen bewegt sich“ im vori­gen Jahr hat­ten die Sponsoren ver­spro­chen, das Mobil zu finan­zie­ren, wenn alle Teilnehmer zusam­men min­des­tens 200 000 Minuten Sport trei­ben wür­den. Am Ende wurde diese Zielmarke um das Dreifache über­trof­fen. „Wir lösen unsere Zusage des­halb sehr gerne ein und hof­fen, dass mög­lichst viele Dormagener von dem Bewegungsmobil pro­fi­tie­ren“, sagt Jobst Wierich vom Nachbarschaftsbüro des Chemparks.

In der Lokalen Allianz haben sich rund 130 Vertreter aus Firmen, Organisationen und der Bürgerschaft zusam­men­ge­schlos­sen, um gemein­sam den Wohn- und Wirtschaftsstandort Dormagen zu för­dern. „Seit der Gründung im November 2010 konn­ten wir schon viel­fäl­tige Projekte umset­zen“, so Sprecherin Böse. Dazu gehö­ren die neue Naturerlebnisrouten durch die Rheinauen, eine Praktikumsbörse für Jugendliche, die Aktion „Industriepunkte“ mit Besichtigungsmöglichkeiten in vie­len Dormagener Betrieben oder auch eine Info-​Kampagne rund um das Thema demo­gra­fi­scher Wandel. Auf Initiative der Lokalen Allianz erstellte die IHK Mittlerer Niederrhein eine Umfrage zur Industrieakzeptanz in Dormagen. „Von den Mitgliedsbetrieben wur­den zudem viele Kultur‑, Sport- und Hilfsprojekte im Rahmen der Bündniserklärung geför­dert“, so Gabriele Böse.

Das Sportevent „Dormagen bewegt sich“ war im vori­gen Jahr die bis­lang größte Aktion der Lokalen Allianz. „Mit dem Bewegungsmobil hat diese Initiative nun eine dau­er­haft posi­tive Nachwirkung für unsere Stadt“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Die Ausleihe ist tele­fo­nisch unter 02133/257–259 oder per E‑Mail an bernd.lewerenz@stadt-dormagen.de mög­lich. Die Ausleihe ist für nicht-​kommerzielle Veranstaltungen kos­ten­los, ledig­lich eine Kaution in Höhe von 200 Euro ist sicher­heits­hal­ber zu hinterlegen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)