Neuss: Bürgerinformationsveranstaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen in der Sporthalle Allerheiligen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zur Unterbringung von Flüchtlingen und Asyl­bewerbern muss ab Dezember 2015 die Sporthalle Allerheiligen ge­nutzt werden. 

Grund ist die in den letz­ten Monaten noch­mals deut­lich gestie­gene Zahl von Flüchtlingen und Asylbewerbern, die unter Einsatz ihres Lebens vor Verfolgung oder kriegeri­schen Auseinandersetzungen flie­hen und Zuflucht in Deutsch­land suchen.

Der Stadt Neuss wer­den aktu­ell rund 25 Asylbe­werber pro Tag zuge­wie­sen; ange­sichts der welt­po­li­ti­schen Lage kann der­zeit auch nicht mit einer Entspannung gerech­net wer­den. Die vor­han­de­nen Unterbringungsmöglichkeiten der Stadt Neuss sind daher inzwi­schen nahezu voll­stän­dig belegt, so dass die Sozialverwaltung nun­mehr lei­der gezwun­gen ist, die Sporthalle vor­über­ge­hend zur Aufnahme und Unterbringung der zuge­wie­se­nen Menschen zu nutzen.

Um die Bürgerinnen und Bürger über die aktu­el­len Entwicklun­gen zu infor­mie­ren, fin­det am Dienstag, 1. Dezember 2015, 17 Uhr, in der Sporthalle Allerheiligen, Am alten Bach, in Neuss-​Allerheiligen eine Informationsveranstaltung statt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)