Einbrecher in Neuss, Grevenbroich, Jüchen und Kaarst aktiv

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich, Jüchen, Kaarst (ots) – Der Polizei wur­den am Dienstag (24.11.) fol­gende Tageswohnungseinbrüche gemeldet:

In Neuss hebel­ten bis­lang unbe­kannte Täter das rück­wär­tige Küchenfenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses „Am Kotthauserweg” auf und gelang­ten so hin­ein. Anschließend durch­such­ten sie sämt­li­che Schränke und Behältnisse. Die Diebe stah­len ein I‑Pad und flüch­te­ten offen­bar wie­der durch das auf­ge­bro­chene Küchenfenster. Die Tatzeit lag zwi­schen 15:15 und 18 Uhr.

In Grevenbroich wähl­ten Anwohner der Orkener Straße den Notruf der Polizei, als sie, gegen 10:45 Uhr, zwei fremde Personen auf dem Nachbargrundstück wahr­nah­men. Sie hat­ten die zwei 20 bis 25 Jahre alten Männer mit dunk­ler Hautfarbe dabei beob­ach­tet, wie diese sich hin­ter das Einfamilienhaus bega­ben. Die Polizei stellte spä­ter fest, dass ein rück­wär­ti­ges Fenster auf­ge­bro­chen war. Die Streifenbeamten durch­such­ten das Haus nach den Verdächtigen, doch diese waren bereits geflo­hen. Nach Zeugenaussagen tru­gen die Täter graue Mützen, Handschuhe und eine oliv­grüne Tasche. Bislang steht nicht fest, ob sie Beute machten.

In Jüchen schlu­gen Unbekannte, zwi­schen 17:45 und 22:15 Uhr, an der Oststraße im Stadtteil Bedburdyck zu. Sie ent­fern­ten mit bra­chia­ler Gewalt einen Kellerrost und hebel­ten das dahin­ter gele­gene Fenster auf. Die Diebe lie­ßen eine Münzsammlung (Fünf- und Zehn-​DM Sonderprägungen) mitgehen.

An der Broicherdorfstraße in Kaarst hebel­ten Täter ein Fenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses auf. Sie durch­such­ten meh­rere Zimmer nach Wertgegenständen und stah­len Schmuck. Die Tat geschah, wäh­rend der Abwesenheit der Eigentümer, zwi­schen 15 und 23 Uhr.

In allen genann­ten Fällen hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein­ge­lei­tet. Zeugenhinweise nimmt das zustän­dige Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)