Grevenbroich: Verkehrsunfall Königsstraße – Pkw kippt auf die Seite

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Gegen 15:25 Uhr ereig­nete sich im Kreuzungsbereich König- und Goethestraße ein Verkehrsunfall. Aus unbe­kann­ter Ursache kam es zu einer Kollision zwi­schen zwei Pkw. In direk­ter Folge kippte ein Fahrzeug, Marke Ford, auf die Fahrerseite.

Wie es zu der Kollision kom­men konnte wer­den die Ermittlungen der Polizei erge­ben. In bei­den Pkw lös­ten die Airbags aus. Der Ford stieß im Verlauf der Unfallgeschehens noch mit einem gepark­ten Fahrzeug zusam­men. Auch die­ses wurde beschädigt.

2015-11-24_GV_vup_koenigstr_016Ersten Informationen zufolge wird ein Vorfahrtvergehen ange­nom­men. Ob es Verletzte bei dem Verkehrsunfall gab, konn­ten die anwe­sen­den Polizeibeamten nicht bestätigen.

Vor Ort waren ein Rettungswagen und Notarzt. Die Feuerwehr rich­tete mit „Mannkraft” das ver­un­fallte Fahrzeug wie­der auf.

Der Kreuzungsbereich wurde zur Unfallaufnahme gesperrt. Es kam auf der Königstraße zu erheb­li­chen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)