Jüchen: GiveBox in Aldenhoven aufgestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Aldenhoven – Die Idee, die das Kronprinzenpaar der Bruderschaft Aldenhoven, Michel und Karin Geilenkirchen hatte, ist in der Gemeinde Jüchen bis­her einmalig.

Mit einem Pin-​Verkauf star­te­ten die bei­den Aldenhovener die Finanzierung zur Errichtung einer GiveBox in Aldenhoven. Die Pins konn­ten wäh­rend des Schützenfestes erwor­ben wer­den. Den dann noch feh­len­den Betrag über­nahm das Paar anschlie­ßend, ebenso die Folgekosten nach Aufstellung der Box.

v.l.n.r.: Harald Zillikens, Pia Geilenkirchen, Karin Geilenkirchen, Michel Geilenkirchen. Foto: Gemeinde
v.l.n.r.: Harald Zillikens, Pia Geilenkirchen, Karin Geilenkirchen, Michel Geilenkirchen. Foto: Gemeinde

In der Box kön­nen Bürgerinnen und Bürger nach dem Motto ‑Geben und Nehmen- fortan Bücher ein­stel­len und auch wie­der kos­ten­los Bücher ent­neh­men“, so Michel Geilenkirchen. „Und dies ist an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden am Tag mög­lich. Anstatt Bücher zu Hause im Bücherregal zu depo­nie­ren, kann man sie auch in die GiveBox stel­len und den Mitbürgern zu einem uner­war­te­ten Lesevergnügen ver­hel­fen“, so der Aldenhovener.

Von die­ser Idee ist auch Bürgermeister Harald Zillikens ange­tan. Die Gemeinde hat zur Verwirklichung der Aktion eine Fläche am Bürgerhaus zur Verfügung gestellt. „Dies ist ein tol­les Dorfprojekt. Ich hoffe, das es von vie­len Bürgern nicht nur aus Aldenhoven ange­nom­men wird“.

Die Eheleute Geilenkirchen wer­den die GiveBox betreuen und regel­mä­ßig nach dem Rechten sehen.

(104 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)