Dormagen: Bau des Kreisverkehrs Nievenheim beginnt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim – In der Woche ab dem 30. November begin­nen die Technischen Betriebe Dormagen mit den ers­ten Bauarbeiten für den Kreisverkehr vor dem süd­li­chen Ortseingang von Nievenheim. 

Damit soll die stark befah­rene Kreuzung der Neusser Straße (L 380) mit dem Straberger Weg (L 36) siche­rer gestal­tet wer­den. „Vor der Weihnachtspause wer­den, wenn das Wetter mit­spielt, zunächst die Erdarbeiten außer­halb des jet­zi­gen Straßenraums statt­fin­den“, erläu­tert TBD-​Leiter Koch.

Mit Verkehrsbehinderungen müs­sen Autofahrer erst ab dem neuen Jahr recht. So wird der Straberger Weg vor­aus­sicht­lich ab Ende Januar die gesamte rest­li­che Bauzeit in Höhe des Knotenpunkts gesperrt. Eine Umleitung ist über die Südstraße und die Hindenburgstraße vor­ge­se­hen. „Der Verkehr auf der L 380 wird dann mit einer mobi­len Baustellenampel gere­gelt“, so Koch.

Mit der Fertigstellung des Kreisverkehrs rech­nen die TBD nicht vor April 2016. Dies liegt unter ande­rem daran, dass im Kreuzungsbereich viele Versorgungsleitungen umzu­le­gen sind. Bei Fragen kön­nen sich die Bürger tele­fo­nisch unter 02133/257–847 an den zustän­di­gen Bauleiter Falk Jungnickel wenden.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)