Neuss: Münsterschule im „Vorlesefieber” – Gäste kamen sehr gut an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Wie in den ver­gan­ge­nen Jahren hat­ten sich am Bundesweiten Vorlesetag, Freitag den 20.11.2015, illus­tre Gäste zum Vorlesen in den Klassen der Münsterschule ein­ge­fun­den. Mit einem gelun­ge­nen Empfang in der Halle stimm­ten die Kinder den Tag mit ihrem Schullied ein.

In die­sem Jahr waren anwe­send: Aus der Lokalpolitik Thomas Nickel (schon zum 2. Mal) und Jörg Geerlings, Cisco Steward füllte den Bereich Kunst/​Musik, Nathalie Stiehm reprä­sen­tierte die Feuerwehr, das Brauchtum wurde mit Schützenkönigin Stefanie Sassenrath ver­tre­ten, Kinderbuchautorin Susanne Püschel ver­trat die schrei­bende Zunft, Schauspieler Jens Spörckmann erfüllte sein „Auftritt” mit gro­ßer Freude und Timo Gerke ist bekannt aus dem Lokalradio.

2015-11-20_Ne_vorlesetag_muensterschule_048Nach der Begrüßung wurde jeder Gast von zwei Kindern einer jeden Klasse in den Klassenraum beglei­tet. Kinder wie Gäste emp­fan­den die Zeit als viel zu kurz. Die Begeisterung lag ein­deu­tig auf bei­den Seiten. Alle Vorleser hin­ter­lie­ßen einen blei­ben­den Eindruck bei den Kindern.

Den ers­ten „Tageshit” lan­dete Cisco Steward. Der Musiker hatte eine span­nende Geschichte musi­ka­lisch unter­malt. Wer mag fin­det zu sei­ner Musik mehr Infos hier.

Auch Feuerwehrfrau Nathalie Stiehm zeigte hohen per­sön­li­chen Einsatz. Für den Termin hatte Sie sich extra von ihrem Arbeitgeber frei­stel­len las­sen. Die Zeit muss jedoch nach­ge­ar­bei­tet wer­den. Die fünf Bücher, sel­ber gekauft, schenkte Sie ihrer Vorleseklasse. Vielen Dank dafür.

Jeder Vorleser erhielt noch ein Geschenk. Ein klei­nes, selbst gebas­tel­tes Päckchen mit nütz­li­chem und lecke­rem Inhalt. An die­ser Stelle und bestimmt auch im Namen des Kollegiums, der Kinder und Schulleitung ein herz­li­ches Danke.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)