Neuss, Dormagen, Kaarst: Navi-​Diebe bra­chen meh­rere Autos auf – Kripo ermit­telt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss, Dormagen, Kaarst (ots) – In der Nacht von Montag (16.11.) auf Dienstag (17.11.) waren in Neuss, Dormagen und Kaarst Unbekannte unter­wegs, die sich auf den Ausbau von fest instal­lier­ten Navigationssystemen spe­zia­li­siert haben.

Dabei such­ten sich die Täter Modelle der Hersteller BMW, Mercedes und dem Volkswagen Konzern aus. – ins­ge­samt han­delt es sich um 11 Fahrzeuge. Die Arbeitsweise der Automarder war nahezu iden­tisch:

In fast allen Fällen schaff­ten es die Diebe durch das Einschlagen eines Fensters in die Innenräume der Autos, wo sie dann die hoch­wer­ti­gen Systeme aus­bau­ten. Betroffen waren im Neusser Norden die Neusser Weyhe (1er BMW), in Rosellen die Oleander- und die Erlenstraße (Mercedes C‑Klasse/​BMW X4), sowie im Ortsteil Weckhoven die Dietrich-​Bonhoeffer-​Straße (Mercedes C‑Klasse).

In Dormagen traf es in der Nacht den Gohrer Bereich. Hier waren die Täter auf der Odilienstraße, dem Föhrenweg und „In der Lüh” aktiv. Betroffen waren aus­schließ­lich Fahrzeuge des Herstellers BMW.

Auch Kaarst blieb nicht ver­schont. Die Tatorte lie­gen auf der Gemsenstraße (Skoda Superb), sowie an der „Flachsbleiche” (VW Tiguan/​VW Sharan/​Mercedes B‑Klasse).

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men, die Spurenauswertung dau­ert an. Mögliche Zeugen der geschil­der­ten Vorfälle wer­den gebe­ten, sich unter 02131 3000 mit dem Fachkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)