Neuss: Auslaufendes Gefahrgut auf dem Containerterminal im Neusser-Hafen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Dienstagnachmittag (17.11.2015) wur­den Polizei und Feuerwehr zum Containerterminal im Neusser Hafen geru­fen. Dort trat aus einem Containerfahrzeug Gefahrgut aus. 

Die Feuerwehr Neuss sperrte den Gefahrenbereich sofort weit­räu­mig ab. Vermutlich auf­grund eines Haarrisses kam es an dem Containerfahrzeug zum Austritt gerin­ger Mengen einer gefähr­li­chen Flüssigkeit.

2015-11-17_Ne_abc-alarm_hafen_138Bei den Messungen der Feuerwehr konn­ten im Bereich um das Fahrzeug keine gefähr­li­chen Stoffe in der Luft fest­ge­stellt wer­den. Die Ladung wurde in ein ande­res Fahrzeug umgepumpt.

Drei Firmenmitarbeiter im Alter von 37 bis 30 Jahre und der 46-​jährige Fahrer des Containerfahrzeuges wur­den vor­sorg­lich in ein ört­li­ches Krankenhaus gebracht. Dies konn­ten sie nach der Untersuchung wie­der verlassen.

Die Tilsiter Straße war von 16:00 Uhr bis 19:15 Uhr zwi­schen Floßhafenstraße und Willy-​Brandt-​Ring kom­plett gesperrt. Der Verkehr staute sich weit über die Floßhafenstraße.

Weitere Fotos hier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)