Rommerskirchen: Einweihung des neuen Bahnhofs – Entrée der Gemeinde und Tor zur Welt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen-​Eckum – Zur fei­er­li­chen Einweihung des Bahnhofsumbaus lädt Bürgermeister Dr. Matin Mertens am kom­men­den Donnerstag den 19.11.2015 ab 15 Uhr an den Bahnhof in Eckum ein.

Ein wich­ti­ges Etappenziel des Großvorhabens, das bereits 2001 mit star­ker Bürgerbeteiligung, im Rahmen einer Planwerkstatt gestar­tet wurde, soll nun auch gemein­sam mit den Bürgerinnen und Bürgern gefei­ert werden.

Für die Umsetzung der viel­fäl­ti­gen kon­struk­ti­ven Ideen aus Politik, Verwaltung und Bürgerschaft war ein nicht uner­heb­li­cher Mittelaufwand not­wen­dig. 2009 ist es gelun­gen Fördermittel des VRR ein­zu­wer­ben. Nach erfolg­rei­chen Grunderwerbsverhandlungen im Jahr 2008 konnte so 2011 der nächste Schritt ange­gan­gen und eine Vorplanung ange­fer­tigt werden.

Im Mai 2014 wurde der erste Spartenstich des Großprojektes getä­tigt. Den Abschluss eines wich­ti­gen Bauabschnittes mit Fertigstellung der Rampenanlage und Einhausung der Unterführung möch­ten Bürgermeister und Gemeindeverwaltung nun mit den Rommerskirchener Bürgerinnen und Bürgern und allen Projektbeteiligten am kom­men­den Donnerstag feiern.

Die Einweihung durch den Bürgermeister Dr. Martin Mertens Beginnt um 15 Uhr. „Im Anschluss sind alle herz­lich zu einem klei­nen Imbiss ein­ge­la­den“, so Mertens.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)