Meerbusch: Einbrecher steh­len neben Schmuck und Bargeld auch VW Golf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Während Anwohner des Uerdinger Gerichtsweges am Montag (16.11.), zwi­schen 15:15 und 17:50 Uhr, fern­sa­hen, ver­schaff­ten sich unbe­kannte Täter Zutritt zum Haus.

Die Einbrecher gelang­ten über den Garten und die dor­tige Terrassentür ins Haus. Unbemerkt stah­len sie Bargeld. Doch damit nicht genug, sie lie­ßen auch die Schlüssel des vor der Tür gepark­ten VW Golfs mit­ge­hen und waren mit dem Fahrzeug über alle Berge, als die Geschädigten die Tat bemerkten.

Die Polizei fahn­det nun nach den Tätern und dem ent­wen­de­ten VW. Es han­delt sich um einen sil­ber­nen Golf 5, der zuletzt mit den Kennzeichen NE-​WU 3641 ver­se­hen war.

Auch am Mönkesweg gelang­ten bis­lang unbe­kannte Täter über den rück­wär­ti­gen Garten an ein Einfamilienhaus. Sie hebel­ten ein Fenster auf und ver­schaff­ten sich so Zutritt. Die Einbrecher durch­such­ten nahezu alle Räume und ent­ka­men anschlie­ßend uner­kannt durch die Terrassentür. Die Tat geschah zwi­schen Sonntag (15.11.), 18 Uhr und Montag (16.11.), 17:20 Uhr. Die Diebe stah­len Schmuck.

Am Montag (16.11.), zwi­schen 12:30 und 13:30 Uhr, ver­schaff­ten sich Unbekannte Zutritt zu einem Haus an der Mozartstraße. Bislang ist nicht klar, ob die Täter Beute mach­ten. Zeugen beob­ach­te­ten im Tatzeitraum einen sil­ber­nen Jaguar an der nah­ge­le­ge­nen Poststraße. Ob das Fahrzeug mit Gelsenkirchener Kennzeichen (GE) etwas mit dem Einbruch zu tun hat, ist der­zeit noch unklar und Gegenstand der poli­zei­li­chen Ermittlungen.

In allen drei Fällen ermit­telt inzwi­schen die Kripo und sucht Zeugen, die Hinweise auf den beschrie­be­nen sil­ber­nen Jaguar oder den Verbleib des gestoh­le­nen VW geben kön­nen. Die Sachbearbeiter der Polizei, sind unter der Telefonnummer 02131–3000 zu erreichen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)