Dormagen: Seniorenbeirat sucht noch Mitglieder aus fünf Stadtteilen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Der Seniorenbeirat setzt sich für die Belange älte­rer Menschen in Dormagen ein. 

Anfang des Jahres zählte das städ­ti­sche Gremium noch sie­ben Mitglieder aus den Stadtteilen Dormagen-​Mitte, Rheinfeld, Horrem, Delhoven, Straberg und Stürzelberg. Inzwischen sind es schon 16 enga­gierte Bürger, die hier ehren­amt­lich mitarbeiten.

Noch nicht im Seniorenbeirat ver­tre­ten sind aller­dings die Stadtteile Hackenbroich, Hackhausen, Gohr, Ückerath und Delrath. Auch aus die­sen Ortsteilen wer­den noch Vertreter für die Belange der älte­ren Generation gesucht.

Interessierte Bürger kön­nen sich bei dem Vorsitzenden Wolfgang Backes, Telefon 02133/​21 91 48, E‑Mail: hans.wolfgang.backes@arcor.de mel­den. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www​.senio​ren​bei​rat​-dor​ma​gen​.de.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)