Neuss: Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – An der Volmerswerther Straße in Grimlinghausen ver­schaff­ten sich Unbekannte gewalt­sam über die Terrasse Zutritt zu einem Reihenhaus. 

Sie durch­such­ten die Räumlichkeiten und ent­ka­men uner­kannt. Der Einbruch fiel erst am Donnerstagmorgen (12.11.), gegen 9 Uhr, auf, könnte sich aber auch bereits am Mittwoch (11.11.) ereig­net haben. Über die Beute lie­gen der Polizei der­zeit noch keine genauen Angaben vor.

Am Donnerstag (12.11.), zwi­schen 7:15 und 19:30 Uhr, gelang­ten Einbrecher auch in Häuser an der Maastricher Straße, „Am Baldhof” und an der Gartenstraße. Alle drei Taten ereig­ne­ten sich in Mehrfamilienhäusern. Es wur­den ein­zelne Wohnungen auf­ge­bro­chen und durch­sucht. Gestohlen wurde Bargeld. Die jewei­li­gen Täter gelang­ten offen­bar unge­hin­dert in die Flure der betrof­fe­nen Mehrparteienhäuser.

In der Nacht zum Freitag (13.11.), zwi­schen 1 und 4:30 Uhr, ver­schaff­ten sich Diebe über ein Fenster Zutritt zu einer Hochparterrewohnung in einem Mehrfamilienhaus am Weißenberger Weg. Nach ers­ten Erkenntnissen durch­such­ten die Täter Schränke und Schubladen und stah­len eine Laptoptasche, bevor sie über den Balkon flüchteten.

Die Polizei ermit­telt und fragt: Wer hat ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge im Zusammenhang mit einer der geschil­der­ten Taten beob­ach­tet? Hinweise nimmt die Kripo unter 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)