Jüchen: Zwischenzählerstände mit­tei­len – Gartenbewässerung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Die Gemeindeverwaltung bit­tet alle Hauseigentümer, die über einen Gartenzwischenzähler die abzugs­fä­hige Wassermenge für die Gartenbewässerung ermit­teln, recht­zei­tig die Ablesung und die Meldung der Zählerstände bis 31.12.2015 an die Gemeindeverwaltung vorzunehmen. 

Dadurch kann eine Abrechnung auf dem Jahresbescheid 2016 gewähr­leis­tet wer­den. Bei Zählerständen, die nach dem 31.12.2015 gemel­det wer­den, erfolgt die Abrechnung erst durch einen Korrekturbescheid nach Versand der Jahresveranlagung.

Es wer­den jedoch nur Zwischenzähler berück­sich­tigt, die vor­her vom Abwasserbetrieb der Gemeinde abge­nom­men wur­den. Zur Meldung ist der Vordruck „Antrag auf Berücksichtigung von abzugs­fä­hi­gen Wassermengen“ zu verwenden.

Dieser steht auf der Internetseite der Gemeinde Jüchen unter der Rubrik Bürgerservice /​Formulare zum Download zur Verfügung. Ebenfalls ist die­ser beim Steueramt der Gemeindeverwaltung, Am Rathaus 5, Zimmer Nr. 008 erhältlich.

(17 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)