Grevenbroich: Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am 10.11.2015, gegen 18:00 Uhr, kam es in Grevenbroich zu einem Verkehrsunfall, der ins­ge­samt vier Verletzte forderte.

Zum Unfall kam es, als ein 18-​jähriger Bergheimer mit sei­nem Pkw die Landstraße 116 in Richtung Grevenbroich befuhr.

2015-11-10_GV_vup_l116_001Aus bis­lang unge­klär­ter Ursache kam er im Bereich der Ortslage Elsen zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, tou­chierte dort den Bordstein und geriet anschlie­ßend mit sei­nem Opel Corsa in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw Mazda eines 23-​jährigen Grevenbroicher.

Durch den Zusammenstoß wur­den beide Fahrzeugführer und der Beifahrer des Grevenboicher schwer‑, ein wei­te­rer Insasse des Mazda leicht ver­letzt. Die stark beschä­dig­ten Fahrzeuge konn­ten von der Unfallstelle mit­tels Abschleppdienst ent­fernt werden.

Auslaufende Betriebsflüssigkeiten wur­den von der Feuerwehr Grevenbroich besei­tigt. Zur Säuberung der Straße musste dar­über hin­aus eine Kehrmaschine ange­for­dert werden.

Die Unfallaufnahme erfolgte unter Hinzuziehung des zen­tra­len Verkehrsunfallaufnahmeteams der Kreispolizeibehörde Neuss. Während der Unfallaufnahme musste die L116 teil­weise kom­plett gesperrt und der Verkehr abge­lei­tet werden.

Weitere Infos/​Bilder hier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)