Neuss: Einbrüche in Grimlinghausen, Vogelsang und im Bereich der süd­li­chen Furth

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Im Stadtteil Grimlinghausen nahm die Polizei am Wochenende meh­rere Einbrüche in Einfamilienhäusern auf. 

Die Täter ver­schaff­ten sich in allen drei Fällen gewalt­sam über die Terrassentür Zutritt und stah­len Schmuck und Bargeld. An der Arembergstraße waren die Einbrecher am Freitag (6.11.), zwi­schen 8:30 und 13:45 Uhr, aktiv. An der Norfer Straße fand die Tat am Samstag (7.11.), zwi­schen 17 und 19:30 Uhr, statt. An der Kasterstraße schlu­gen die Unbekannten eben­falls am Samstag (7.11.), zwi­schen 14:30 und 22:30 Uhr, zu.

Im Ortsteil Vogelsang ver­such­ten bis­lang unbe­kannte Täter, an der Beethovenstraße in gleich zwei benach­barte Häuser ein­zu­bre­chen. Nachdem sie an einem Objekt eine Terrassentür auf­ge­bro­chen und sämt­li­che Räume durch­sucht hat­ten, klet­ter­ten sie über die Mauer zum Nachbarhaus. Dort wur­den die Einbrecher aber gestört, bevor sie ins Innere vor­drin­gen konn­ten. Auf ihrer Flucht durch den Garten in einen angren­zen­den Wald ver­lo­ren sie einen Teil ihrer Beute (Laptop) aus dem ers­ten Einbruch. Die Taten ereig­ne­ten sich am Samstag (7.11.), gegen 21:45 Uhr. Eine Beschreibung der Diebe liegt der Polizei nicht vor.

Am Weißenberger Weg auf der süd­li­chen Furth ver­schaff­ten sich Einbrecher am Samstag (7.11.), gegen 22:30 Uhr, Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Während die Mieterin sich im Nebenzimmer auf­hielt, nutz­ten Diebe die Gelegenheit, durch ein auf Kipp ste­hen­des Fenster in die Wohnung ein­zu­drin­gen und eine Tasche und ein Mobiltelefon zu steh­len. Sie konn­ten uner­kannt entkommen.

Die Polizei hat die Ermittlungen in allen genann­ten Fällen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise auf mög­li­che Täter geben kön­nen. Die zustän­di­gen Kriminalbeamten sind unter der Rufnummer 02131–3000 erreichbar.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)