Rommerskirchen: Kindertheater – „Pippi plün­dert den Weihnachtsbaum“, gespielt vom Wittener Kinder- u. Jugendtheater

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Zu Gast in Rommerskirchen ist das Wittener Kinder- und Jugendtheater mit dem Stück „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“.

Zum Inhalt: Vor dem Plündern steht natürlich das Schmücken des Weihnachtsbaumes, auch bei Pippi.

Ansonsten ist die Vorweihnachtszeit bei Pippi Langstrumpf etwas robuster, muss sie sich doch auch (oder gerade) in dieser Zeit eines üblen „Spikulanten“ erwehren und auch Frau Prysselius gibt keine Ruhe, um das elternlose Mädchen in ein Kinderheim zu bringen.

Aber Pippi wäre nicht Pippi, wenn sie diese und andere Situationen nicht auf ihre unnachahmliche, liebenswerte Weise regeln würde; und so können zu guter letzt alle Kinder mit Spaß und Freude den so herrlich vorbereiteten Weihnachtsbaum plündern …

Die Aufführung findet im Rahmen der Kindertheaterreihe, die gemeinsam vom Jugendamt des Rhein-Kreises Neuss und der Gemeinde Rommerskirchen für Kinder ab einem Alter von vier Jahren veranstaltet wird, statt.

Das Stück ist zu sehen am Dienstag, 17.11.2015, um 15.30 Uhr in der Gillbachschule, Nettesheimer Weg 44, 41569 Rommerskirchen.

Die Spielzeit beträgt ca. 60 Minuten.

Der Eintritt beträgt 3,00 € pro Person. Familienkarteninhaber erhalten einen Rabatt von 1,- €. Es findet kein Vorverkauf statt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.