Lese-​TIPP: Der Roman „Silberseelen” von Jan Corvin Schneyder – Regionaler Autor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Ein Roman über die Reise zu sich selbst, über schmerz­hafte Liebe, über ver­zwei­fel­ten Trotz und den Widerwillen, aufzugeben. 

Junge Menschen, die sich als Gemeinschaft ver­stan­den, müs­sen nun allein Stärke zei­gen und Verlockungen wider­ste­hen. Sie über­neh­men Verantwortung für Armeen und Reiche, tref­fen auf Gegner, die nicht von die­ser Welt zu sein schei­nen, und begin­nen zu ver­ste­hen, dass sie nicht mehr in ein nor­ma­les Leben zurück­keh­ren kön­nen, so sehr sie es sich auch wün­schen. Ihr größ­ter Feind aber sind sie selbst.

Grafik: Autor
Grafik: Autor

Einordnung
Der Roman spielt in Zentrium, einer vor­zei­ti­gen Welt auf dem poli­ti­schen und tech­no­lo­gi­schen Stand des euro­päi­schen Mittelalters. Doch es gibt auch bedeu­tende Unterschiede zur uns bekann­ten Geschichtsschreibung, vor allem die Existenz von Magie sowie von Reichen nicht-​menschlicher, intel­li­gen­ter Völker.
„Silberseelen” ver­eint Fantasy- und Abenteuer-​Elemente, und ist der neu­este Mosaikstein im lite­ra­ri­schen Kosmos „Seelenprisma”.

Der Autor
Jan Corvin Schneyder (geb. 1982 in Moers), stu­dierte Geschichte und Politikwissenschaft in Düsseldorf, und arbei­tet haupt­be­ruf­lich in der geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Forschungsförderung.
Phantasievolle Romane schreibt er, seit er schrei­ben kann. Nach eini­gen Independent-​Veröffentlichungen unter ande­rem Namen ist „Silberseelen“ der zweite Roman einer neuen Schaffensphase. Der Autor lebt seit eini­gen Jahren mit sei­ner Familie in Dormagen.

Der Verlag

Publiziert wird „Silberseelen” vom Wiesengrund Verlag (aus Wiesenburg/​Mark, Brandenburg) der sich auf die Fahnen geschrie­ben hat, seine „Ziele so unauf­halt­sam wie (…) Wasser [zu ver­fol­gen und] mit viel Enthusiasmus, der Liebe zu Büchern und einem star­ken Willen (…) nach wun­der­ba­ren Geschichten, die den Leser berüh­ren”[1] zu suchen.

Klappentext
»Wir wer­den«, begann Ellenia, »grö­ßer sein. Wir wer­den stär­ker sein. Wir wer­den unsere grauen Nebelseelen auf­po­lie­ren, auf Hochglanz brin­gen. Wer oder was auch immer uns Macht ver­leiht, wir dür­fen es nicht län­ger ableh­nen. Lasst uns brü­chige Staubherzen zu schil­lern­den, pan­zer­har­ten Silberseelen wer­den, solange diese in däm­mern­des Halblicht gestürzte Welt noch eine letzte Chance hat!«

»Ich hasse Pathos«, sagte Coary. Trotzdem lächelte sie.


Erhältlich als

  • Taschenbuch Ausgabe – Bestellung hier: Silberseelen
    500 Seiten
    Format: 14,8 cm x 21 cm
    ISBN-​13: 978–3‑944879–23‑9
    Preis: 12,90 €
    Erwerb bei allen gän­gi­gen Online-​Portalen, wie Amazon, und in jeder Buchhandlung bestellbar.
  • E‑Book (Kindle Version)
    Preis: 2,99 €
    Erhältlich bei Amazon.

[1] zitiert nach der Verlagshomepage www​.wie​sen​grund​-ver​lag​.de, Stand 20.11.2014

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)