Grevenbroich: Lkw gerät in Straßengraben – Fahrer im Führerhaus ein­ge­schlos­sen

Grevenbroich-Gindorf – Gegen 12:25 Uhr ereignete sich auf der L116 im Bereich Gindorf, am heutigen Freitag den 06.11.2015, ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bisher unbekannten Gründen verlor der Fahrer eines Lkw Gespanns die Kontrolle über seinen Lastzug.

In der Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und das mit Sand beladene Gespann kippte auf die Beifahrerseite in einen Straßengraben. Ersthelfer betreuten den Verunfallten bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst.

Feuerwehr sicherte das Fahrzeug und befreite die Person. Die weitere Versorgung übernahmen Notarzt und Rettungsdienst. Der Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Informationen über Art und Schwere der Verletzungen liegen nicht vor. Die Unfallursache werden die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Die L116 wurde zur Unfallaufnahme voll gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren Notarzt, Rettungsdienst, Feierwehr und Polizei.

Weitere Infos folgen

Grevenbroich-Gustorf (ots) - Freitagmittag (06.11.), gegen 12:00 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Neusser mit einem Kipplaster und Anhänger die Landstraße 116 aus Richtung Bedburg kommend in Richtung Grevenbroich.

Als er in Höhe Gustorf von einer 46-jährigen Seat-Fahrerin aus Willich überholt wurde, geriet sein LKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte im angrenzenden Graben um. Ein Ersthelfer kümmerte sich um den schwer verletzten LKW-Fahrer, bis er von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden konnte.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Der LKW und der Anhänger mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Landstraße 116 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Das Verkehrskommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)