Neuss: Unbekannter über­fällt Joggerin – Täter mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am frü­hen Samstagmorgen (31.10.), gegen 5:50 Uhr, joggte eine Neusserin ent­lang des Nixhütter Wegs. 

Etwa in Höhe des Corneliuswegs tauchte plötz­lich ein ihr unbe­kann­ter Mann auf, packte sie von hin­ten und zog sie ins Gebüsch. Anschließend berührte er sein Opfer unsitt­lich. Dann ließ er plötz­lich von der Frau ab und ent­fernte sich vom Tatort.

Die Geschädigte konnte den Unbekannten bis­lang nur vage beschreiben.

  • Er soll etwa 180 Zentimeter groß und schlank gewe­sen sein.
  • Das Alter war für das Opfer schwer zu beur­tei­len und wird grob auf 30 Jahre geschätzt.
  • Er trug wäh­rend der Tat eine län­gere schwarze Jacke, eine dunkle Jeans und sprach Deutsch mit einem ost­eu­ro­päi­schen Akzent.

Die Anzeigenerstattung erfolgte am Montagnachmittag (2.11.). Nachdem das Opfer inzwi­schen ver­nom­men wer­den konnte, sucht die Polizei Zeugen, die mög­li­cher­weise am Samstagmorgen (31.10.) ver­däch­tige Wahrnehmungen im Bereich des Nixhütter Wegs gemacht haben.

Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)