Neuss: Unbekannte stah­len Oldtimer – Hund befand sich noch auf der Rücksitzbank

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Scheinbar unbe­ein­druckt vom regen Treiben auf einem Discounterparkplatz am Holzheimer Weg, stah­len unbe­kannte Täter am Mittwoch (4.11.), zwi­schen 19:10 und 20 Uhr, einen hoch­wer­ti­gen Oldtimer. 

Das sil­berne Mercedes 190 SL Cabriolet, Baujahr 1956, mit schwar­zem Verdeck und den amt­li­chen Kennzeichen NE‑K 1 H war zuvor ord­nungs­ge­mäß ver­schlos­sen von sei­nem 76-​jährigen Besitzer dort abge­stellt worden.

Besonders tra­gisch für den Neusser ist der Umstand, dass sich auch der 14-​jährige Familienhund (Foto), ein Shih-​Tzu im Fahrzeug (Foto) befand, als die Diebe es stahlen.

Die Polizei ermit­telt, hat aber bis­lang keine Hinweise auf den Verbleib des Oldtimers oder des klei­nen Hundes. Die Kripo sucht Zeugen, die sich an das auf­fäl­lige Fahrzeug erin­nern und mög­li­cher­weise Angaben zur Tat machen kön­nen. Hinweise bitte an die Telefonnummer 02131–3000.

Nachtrag: Der Hund wurde im Raum Aachen auf­ge­fun­den und ist wie­der bei sei­ner Familie.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)