Jüchen: Weihbischof Dr. Johannes Bündgens fei­ert Hubertusmesse mit Schützen und Jäger

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Für Samstag, 07. November 2015, laden der Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen, der Hegering III im Deutschen Jagdverband und die katho­li­sche Pfarrgemeinde St. Jakobus zur Feier der tra­di­tio­nel­len Hubertusmesse um 17.30 Uhr im Innenhof des Hauses Katz ein.

Zelebrant und Prediger des Gottesdienstes ist in die­sem Jahr der Aachener Weihbischof Dr. Johannes Bündgens, der sich anläss­lich sei­ner Visitation in Jüchen auf­hält. Musikalisch wird der stim­mungs­volle Gottesdienst vom Jagdhorn-​Bläsercorps Rheydt unter der Leitung von Wilfried Bender gestaltet.

Mit die­sem Gottesdienst geden­ken die Schützen und Jäger ihres Schutzpatrons, des hl. Bischofs Hubertus von Lüttich, der im 8. Jahrhundert lebte und dem wäh­rend einer Jagd in den Ardennenwäldern ein kapi­ta­ler Hirsch mit einem Kreuz im Geweih erschien, was seine Bekehrung zum Christentum auslöste.

Den äuße­ren Rahmen gibt das his­to­ri­sche Herrenhaus Katz im Herzen Jüchens ab, das zu die­sem Zweck eigens fest­lich illu­mi­niert wird. Pechfackelträger ver­schie­de­ner Jägerzüge beleuch­ten den waid­män­nisch geschmück­ten Altar.

Im Anschluß an den Gottesdienst geben die Jagdhornbläser Kostproben ihres Könnens, wäh­rend sich die Gäste mit Glühwein und hei­ßen Würstchen stär­ken kön­nen. Die Verantwortlichen wei­sen dar­auf hin, daß aus­rei­chend Sitzplätze für ältere Mitbürger zur Verfügung ste­hen. Bei schlech­ter Witterung (Dauerregen) wird die Hubertusmesse in die nahe­ge­le­gene Pfarrkirche St. Jakobus verlegt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)