Korschenbroich: Tatverdächtige Fahrraddiebe nach Zeugenhinweis gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Ein auf­merk­sa­mer Anwohner der Matthias-​Claudius-​Straße beob­ach­tete am spä­ten Montagabend (02.11.), gegen 23:20 Uhr, drei ver­däch­tige Männer, die sich im Hof an einem Garagentor zu schaf­fen machten. 

Als das Trio bemerkte, dass es beob­ach­tet wurde, ergriff es auf Fahrrädern die Flucht in Richtung Mühlenstraße. Sofort infor­mierte der Zeuge die Polizei – eine Personenbeschreibung und die Fluchtrichtung lie­ferte er gleich mit.

Weit kamen die drei Tatverdächtigen nicht. Auf der Straße „An der Sandkuhle” stell­ten Polizeibeamte die drei Männer aus Mönchengladbach im Alter von 18 und 19 Jahren. Wie sich her­aus­stellte, hat­ten sie die Räder, mit denen sie unter­wegs waren, aus einer der Garagen gestohlen.

Anhand der vor­han­de­nen Codiernummern war es für die Polizisten ein Leichtes, die recht­mä­ßi­gen Eigentümer zu ermit­teln. Die Drei wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. In ihren Vernehmungen strit­ten sie die Diebstähle vehe­ment ab. Das Trio erwar­tet nun ein Strafverfahren. Die wei­te­ren Ermittlungen dau­ern an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)