Meerbusch: Jetzt Termin reser­vie­ren für die nächste Energieberatung im Bürgerhaus am 6. November

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am Freitag, 6. November, 14 bis 17 Uhr, ist Thomas Bertram, Fachberater der Verbraucherzentrale wie­der im Bürgerhaus an der Wittenberger Straße in Lank zu Gast, um alle Fragen rund um das Thema Energie ein­spa­ren zu beantworten.

Diesmal dreht sich – pas­send zur Jahreszeit – alles um das Schwerpunktthema Heizung und Heizungswartung. „Die regel­mä­ßige Wartung ver­län­gert die Lebensdauer der Anlage und hilft, Umweltbelastung und Betriebskosten zu sen­ken“, erklärt Thomas Bertram. „Außerdem gehört sie laut Energie-​Einsparverordnung (EnEV) zu den Pflichten des Betreibers.“

Bei einer pro­fes­sio­nel­len Wartung der Heizung wer­den zum Beispiel die Verschleißteile und Sicherheitsfunktionen kon­trol­liert sowie die regel­tech­ni­schen Funktionen über­prüft. Aus wirt­schaft­li­cher Sicht raten die Fachleute außer­dem dazu, den Heizkessel regel­mä­ßig rei­ni­gen zu las­sen. Der Grund: Hier kön­nen Ablagerungen aus Verbrennungsrückständen die Wärmeabgabe behin­dern. „Ein erhöh­ter Brennstoffverbrauch ist dann die Folge.

Und das will schließ­lich nie­mand”, so Bertram. Wer eine Inspektion durch­führe, müsse laut EnEV die Fachkunde dafür besit­zen. Allerdings soll­ten Verbraucher vor Vertragsabschluss unbe­dingt Leistungen und Preise ver­schie­de­ner Installateure ver­glei­chen. Muster-​Wartungsverträge für Öl- bzw. Gasheizungsanlagen gibt es bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale.

Die halb­stün­dige per­sön­li­che Beratung, die die Verbraucherzentrale an jedem ers­ten Freitag im Monat im Bürgerhaus anbie­tet, kos­tet 5 Euro. Anmeldung ist wich­tig: Termine kön­nen unter der Nummer des städ­ti­schen Umwelttelefons (02150 /​916–191) oder per E‑Mail an energieberatung@meerbusch.de ver­ein­bart werden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)