Dormagen: Böswillige Feuerwehralarmierung nicht wit­zig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen-Hackenbroich – Am heutigen Sonntag, den 25.10.2015, gegen 13:30 Uhr wurde die Dormagener Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Der Einsatzort sollte sich im Bereich der Pletschbachstraße befinden.

Mit mehreren Fahrzeugen und ca. 40 Einsatzkräften rückten Berufs- und Freiwillige Feuerwehr aus. Am Einsatzort eingetroffen wurde nach dem gemeldeten Brandort gesucht. Nach kurzer Zeit konnte der Alarm aufgehoben werden.

Die Feuerwehr geht von einer "böswilligen Alarmierung" aus. Derartige Aktionen sind nicht "witzig", denn die Einheiten könnten zur gleicher Zeit bei einem "richtigen" Einsatz benötigt werden. Wichtige Zeit geht dann möglicherweise verloren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)