Rommerskirchen: Offene Ganztagsgrundschule Frixheim erhält Preis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Als bewe­gungs­freu­dige Schule ist die GGS Frixheim schon lange ausgezeichnet.

Auch den Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ der Unfallkasse NRW erhielt sie schon zwei Mal, 2012 und 2014. Nun wurde der offene Ganztag der Schule mit einem Preis ausgezeichnet.

Sie hat mit der „Gestaltung eines Bewegungsraumes“ den 2. Preis im Projektwettbewerb der AOK Rheinland und Hamburg von „Gesund macht Schule“ gewonnen.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde

Im Rahmen des all­jähr­li­chen Herbstsingens über­reichte Doris Balster, Fachberaterin Prävention, von der AOK Rheinland und Hamburg die Urkunde und den Preis.

Der Wettbewerb zeich­net jähr­lich die Umsetzung von Kinderideen an offe­nen Ganztagsschulen aus. In Frixheim haben die Kinder gemein­sam mit ihren Erzieherinnen einen Raum nach ihren Vorstellungen und Ideen gestal­tet. Das Ergebnis ist ein bun­ter Bewegungsraum mit vie­len Möglichkeiten zum Klettern und Budenbauen.

Die Kinder haben auch schnell einen Namen für den neuem Raum gefun­den, er heißt: Kissenraum.

Jetzt konn­ten sich die Kinder über eine schöne Urkunde und neue Spiele für ihre OGS freuen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)